Atelier Gräfenbachschmiede/ Schmiedekurse

Schmiedekurse für Anfämger und Fortgeschrittene

Schmiedekunst mit Charakter

Tomahawks/ Beil Schmiedekurs

Bei der Herstellung eines Beils oder Tomahawks beginnen wir am ersten Tag mit dem Vorbohren der Löcher für das Auge. Anschließend wird der Stahl im Schmiedefeuer erhitzt und das Auge des Beils aufgemeißelt.

Tomahawk Auge schmieden
Vorbohren der Löcher für das Auge
Schmiedekurs Tomahawk

Durch das aufgemeißelte Auge werden immer größer werdende Dorne mit dem Vorschlaghammer durchgetrieben.

Aufdornen des Auges
Das Auge des Tomahawk mit Dorn bearbeiten
Schmiedekurs Tomahawk

Durch den letzten Dorn wird die Geometrie des Auges gebildet.

Aufdornen des Auges
Das Aufdornen des Auges
Schmiedekurs Tomahawk

Aufgedorntes Auge.

Aufgedorntes Auge
Das Aufdornen des Auges
Schmiedekurs Tomahawk

Im Anschluss wird unter dem Luftschmiedehammer mit einem speziellen Gesenk die Schneide ausgeschmiedet.

Ausschmieden der Tomahawkschneide
Tomahawk Schneide ausschmieden
Schmiedekurs Tomahawk

Im Anschluss wird das Beil in die Rohform geschmiedet.

Ausschmieden der Tomahawkschneide
Tomahawk Rohform schmieden
Schmiedekurs Tomahawk

Nach dem Abschluss der Schmiedearbeiten wird das Beil normal- und weichgeglüht. Am folgenden Tag schleifen wir das Beil in die Endform, erwärmen es im Glühofen und härten es. Im Anschluss wird das Beil noch angelassen.

Tomahawk schleifen und härten
Tomahawk schleifen und härten
Schmiedekurs Tomahawk

Am letzten Kurstag werden wir das Beil wieder blank schleifen, es einstielen und schärfen. Vielleicht mit Damastmuster dazu!

indianisches Tomahawk
Tomahawk einstielen und schärfen
Ergebnis Schmiedekurs Tomahawk

Fertiges Tomahawk und Bowiemesser aus unserem Schmiedekurs.

Tomahawk und Bowiemesser
Schmiedekurs Ergebnise
previous arrow
next arrow
Slider

Beile und Tomahawks

Schmiedekurs „Beil oder Tomahawk aus Monostahl schmieden.“

Äxte und Beile sind mit die ältesten Werkzeuge der Menschheit. Sie wurden für ihren Einsatz als Werkzeug oder als Waffe in ihrer Geometrie optimiert. Denken wir hier an die verschieden Äxte und Beile der Zimmerleute, Schiffsbauer und Holzfäller aber auch an die Streitäxte der Wikinger, Germanen oder Tomahawks der Indianer. Jeder Schmied stellte früher diese Werkzeuge her, heute sind Äxte und Beile industrielle Masseware.

In diesem Kurs soll die Faszination des manuellen Schmiedens eines Beils oder Tomahawks nacherlebt werden.

Für den Kurs ist keine Vorerfahrung nötig, jedoch wäre handwerkliche Geschick von Vorteil. Die Kursteilnehmer können alle Arbeiten selbst ausführen, bei Schwierigkeiten steht Ihnen immer ein erfahrener Kursleiter zu Verfügung, so dass Sie Ihr Projekt auch erfolgreich abschließen können. Aufgrund des nicht zu unterschätzenden Anspruchs dieser Arbeiten, biete ich den Kurs nur als Kleingruppenkurs an, um jeden Kursteilnehmer optimal zu betreuen.
schmiedekurs-beil-oder-tomahawk

Wir bieten den Kurs in zwei Varianten an:

Vier Tage: Das Schmieden eines Beils oder Tomahawks mit Beilschneide und Hammerkopf bzw. Dorn aus Damaszenerstahl
  Erster Tage: Hier schmieden wir ca. 1 kg Damaszenerstahl, den wir am folgenden Kurstag zu einem Paket mit ca. 300 – 400 Lagen feuerverschweißen und zum Beil bzw. Tomahawk ausschmieden.
Drei Tage: Das Schmieden eines Beils oder Tomahawks mit Beilschneide und Hammerkopf bzw. Dorn aus Monostahl
Kurs Termin: jeweils von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr